Hinweis
Sie befinden sich auf dem alten Auftritt von zebis.ch. Dieser wird seit dem 5. April 2016 nicht mehr aktiv bewirtschaftet. Dieser alte Auftritt ist auf die Rubrik "Unterricht" eingeschränkt.

>> Zum neuen Auftritt        >> Kontakt zur Redaktion

Grobziel-Hinweise

Inhalte
Hell-Dunkel-Modellierung
Hinweise für die Unterrichtsgestaltung
• Beobachtete und imaginäre Gegenstände oder Figuren darstellen
• Plastizität entsteht durch fliessende, weiche Übergänge von Hell zu dunkel. Darstellung mittels Schraffuren, Punktraster, Gekritzel oder Hell-Dunkel-Malerei
• Gegenstände beleuchten, Körper- und Schlagschatten unterscheiden
• Motivbeispiel: Gefaltete Papierstreifen, Glübirne, Technoide Ungeheuer
• Werkbetrachtungen: Käthe Kollwitz